Language Courses with a difference

© Speak Out Languages | All Rights Reserved | email: ruth@speakoutwithconfidence.com | Phone: 07825 597056  

Bremen 2017  Excerpts from Lynn’s diary (after just one year of German! All her own work!)

Sonntag, dritter September.


Seit ich ein kleines Madchen war, wollte ich Bremen besuchen, weil ich ein kleines „Pop-Up“-Buch uber die Stadtmusikanten von Bremen hatte.  Wir kamen um sechs Uhr am Flughafen an und die Strassenbahnfahrt zur Altstadt dauerte nur funfzehn Minuten.  Das Hotel befindet sich in einem alten Haus mit Holzvertafelung und einer knarrenden Treppe.  Mein Zimmer ist schon und sauber, mit Blick auf die Strasse.  Zum Abendessen, assen wir bei der Sudtiroler-Hutte, sehr grosse Portionen!!  Laura erzahlte uns, dass der Kellner Deutsch mit einem italienischen Akzent sprach.  Das hatte ich nicht gewusst!

Montag, vierter September.


Der Gerburstag meines Sohns ist heute. Am Freitag hat er bereits seine Geburstagsgeschenke erhalten. Er feierte mit Bier zum Mittagessen und zum Abendessen!!  Am Morgen wanderten wir um das Zentrum der Altstadt herum. Es ist sehr schon mit vielen mittelalterlichen Gebauden, die um den Marktplatz herum angeordnet sind. Bremen ist offensichtlich eine evangelische Stadt, weil alle Fenster in dem Dom aufgebaut sind.  In der Frauenkirche, sind alle Buntglasfenster von einem abstrakten Design. Wir sprachen mit einem Mann im Informationsburo des Doms. Er hat uns gesagt, dass es viele Veranstaltungen geben wird, um den 500. Jahrestag der Reformation zu feiern.  Ich kaufte mir eine Playmobil-Figur von Martin Luther!!  Sie betrachten die Reformation sehr ernst in Bremen!


Nach einem leckeren Mittagessen, das draussen auf dem Marktplatz gegessen wurde, machten wir eine Fuhrung durch das alte Bremen.   Pierre, unser Reisefuhrer, war sehr leidenschaftlich uber den Kampf um die Freiheit in Bremen.  Die Statue von Roland (der Neffe von Karl dem Grossen) ist ein Symbol fur diesen Kampf. Ein weiteres Symbol ist, seiner Meinung nach, die Statue der Stadtmusikanten von Bremen. Endlich habe ich die beruhmte Statue gesehen!  Eingebettet in den Burgersteig, ist eine Schachtabdeckung. Wenn Sie eine Munze durch den Schlitz fallen lassen, macht es einen tierischen Klang:  von einem Esel, einem Hund, einer Katze oder einem Hahn.  Viel Spass!


Dienstag, funfter September.


Heute ist der Tag,  nach dem sich mein Sohn sein ganzes Leben lang gesehnt hat!  Wir nahmen den Zug nach Hamburg, um das Miniatur-Wunderland zu besuchen. Wir mussten eine Stunde warten, also gingen wir zum Mittagessen  an den Hafen.  Liam bestellte ein Bananenbier. Der Kellner machte ein verachtlichtes Gesicht, aber das Bier war sehr nett.  


Miniatur-Wunderland ist die erstaunlichste Touristenattraktion, die ich jemals gesehen haben!!!  Es ist riesig und portratiert verschiedene Szenen aus Deutschland, Skandinavien, den Vereinigten Staaten von Amerika, Osterreich, der Schweiz und Italien. Solches Detail!! So viele amusante Szenen. Meine Lieblingskonstruktion war der Hamburger Konzertsaal.  Er offnete sich und drinnen waren alle Zuschauer und alle Orchester, die ihre Musikinstrumente spielten!